< Presseaussendung: ÖGK: Genug Influenza-Impfstoff für alle
05.10.2023 08:25 Alter: 197 days
Kategorie: Seitennews

Vermeidung von Waldbränden


Wie die vergangenen Jahre gezeigt haben, bergen die derzeit vielerorts schönen und trockenen Herbsttage leider auch ein gewisses Waldbrandrisiko. Untersuchungen zeigen, dass 8 von 10 Bränden direkt oder indirekt durch den Menschen ausgelöst werden, wobei der häufigste Grund achtlos weggeworfene Zigaretten sind. Mit der Einhaltung von 5 einfachen Verhaltensregeln lässt sich die Waldbrandgefahr deutlich reduzieren.

Die Anzahl der Brandereignisse in Österreich pro Jahr schwankt zwischen 150 und 300. In rund 85 % der Fälle ist der Mensch die Ursache. Blitzschläge sind im jährlichen Durchschnitt für nur ca. 15 % der Waldbrände verantwortlich. Waldbrände verbrennen typischerweise Flächen bis zu 1 Hektar – größere Brände sind derzeit in Österreich noch selten.

Mit der voranschreitenden Erhöhung der Temperatur und den sich ändernden Wetterverhältnissen wird sich auch die Gefahr von extremen Waldbrandereignissen in der Zukunft vergrößern. Umso wichtiger ist es, die Bevölkerung rechtzeitig dahingehend zu sensibilisieren und so möglichst viele Brände von vornherein zu verhindern. Mit freundlichen Grüßen aus dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft