Der Wintersportverein Puchenstuben

Nachdem es schon ab 1907 erste Vorläufer des Wintersportvereins gab, erfolgte 1964 Schließlich die Gründung bzw. Umbildung des Verkehrsvereins zum Wintersportverein Puchenstuben. Seitdem veranstaltet der Verein jedes Jahr Schirennen, Preisschnapsen und förderte ganz besonders den Jugendsport.

Der Obmann des Wintersportverein Puchenstuben ist seit 2012 Hans Koller.

Schikurs des WSV Puchenstuben

Wann: 02.-05.01.2018

Halbtageskurs

09:30-11:30 € 70,00

 

Ganztageskurs

09:30-11:30 € 95,00

 

Mit Abschlussrennen am letzten Tag

Wo: Schilifte Puchenstuben

hier geht´s zur Anmeldung...

Meisterschaft der Vereine

Der WSV Puchenstuben veranstaltete am 4.3.2017 die Meisterschaft der Vereine am Turmkogel. Vereinsmeister wurde Veit Clemens und Vereinsmeisterin Scharner Katharina. Bei den Mannschaften gewann Emsis Motorsport vor WSV Puchensuben und den Scharner's.

  • Veit Clemens

  • Frau Bgm Petra Jani, Clemens Veit, Katharina Scharner, Obm. Hans Koller

Claudio Wegerer

Der für WSV Puchenstuben startende Frankenfelser Claudio Wegerer konnte bei den SG Schülercuprennen in Lackenhof sein Talent unter Beweis stellen. Am 19.Februar gewann Claudio die Wiener Landesmeisterschaften der Schüler U16 mit 1,72 Sekunden Vorsprung auf den für SK Lackenhof startenden Scheinhart Kilian. Er feierte damit seinen ersten Sieg in einem SG Rennen auf der anspruchsvollen Distelpiste in Lackenhof. Eine Woche später fehlten ihm nur 0,11 Sekunden auf den Landesmeister Matteo Fleischmann. Im anschließenden OAC SG wurde Claudio Wegerer mit 0,09 Sekunden auf Fleischmann Jahrgangsschnellster bzw. gesamt vierter! Mit diesen tollen Ergebnissen erhofft sich der noch Kaderlose Frankenfelser eine Nominierung für die Österreichischen Landesvergleichskämpfe am Pass Thurn/Resterhöhe ab 15. März. Wir wünschen ihm jedenfalls alles Gute und viel Erfolg für die nächsten Rennen. 
 

Clemens Veit

"Liebe Wintersportfreunde,

Begonnen habe ich die Saison 2016/2017 mit 2 Punkterennen mitte Dezember auf der Reiteralm. Jedes Jahr zeichnen sich dort die Rennen durch ein extrem stark besetztes Fahrerfeld aus.

Darauf folgte das "Masterscup opening" am Hochkar, welches ich für mich entscheiden konnte.

Mitte Jänner 2017 konnte ich meinen ersten Sieg in einem Landescup-Rennen auf den Königsberg-Liften erringen.

Mein bis jetzt bestes Punkteresultat in einem ÖSV-Punkterennen konnte ich kurz darauf in Puchenstuben einfahren. Mit 38,68 Punkten beendete ich das Rennen.

Zur Zeit stehe ich auf 39,20 Punkten für die nächste Saison.

Letztes Wochenende konnte ich in Karlstift 2 Stockerlplätze einfahren und hoffe, meine ÖSV-Punkte noch weiter drücken zu können.

 

Ein riesengroßes Dankeschön gilt der Gemeinde Puchenstuben für die großartige Unterstützung.

Um nur ein paar geleistete Unterstützungsaktionen zu nennen:

+Privattraining für 12 Rennläufer inkl. Betreuungspersonal 

+Erleichterung des Transports der Kippstangen von der Talstation zur Bergstation

+jederzeit ein offenes Ohr bzw. die Möglichkeit zu trainieren sobald es die Umstände zulassen

+die Möglichkeit auch bei geschlossenen Liftanlagen zu trainieren

Raika Kinder Cup 2016 und Nachwuchs Voralpen Cup 2016

Raika Kinder Cup 2016:

Bambini I: 4. Essletzbichler Samuel

Bambini II: 3. Seifert Sandro, 4. Daurer Kevin

Kinder U11w: 4. Wegerer Vivien

Kinder U12w: 4. Rathkolb Lara

Kinder U9m: 2. Seifert Joel

 

Ski Nachwuchs Voralpen Cup 2016:

U6m: 2. Essletzbichler Samuel

U8m: 12. Seifert Sandro

U10w: 7. Streimetweger Bianca

U10m: 6. Seifert Joel

U12w: 14. Rathkolb Lara, 15. Streimetweger Michaela

U14w: 6. Hofegger Verena

U17w.: 5. Lisa Jani

U17m: 3. Essletzbichler David, 6. Essletzbichler Elias

 

Der WSV Puchenstuben gratuliert allen Athleten zu ihren tollen Erfolgen in der Wintersaison 2015/16.

Life Kinetik

Hallo an alle Sportler und Bewegungsfreunde!!!

 

Im November 2012 absolvierte ich eine 5Tägige Trainerausbildung beim Life Kinetik Erfinder Horst Lutz, der in Österreich über Servus TV und weitere Lokale Zeitschriften den einen oder anderen bereits bekannt sein dürfte.

 

Das Ziel: Mehr Leistung durch Ausschöpfen von Reserven im Strukturellen, biochemischen und geistigen Bereich!

Das Training: Möglichst viele Gehirnareale in eine Bewegungsaufgabe zu involvieren, um eine besserer Vernetzung und dadurch in allen Bereichen eine Verbesserung zu erzielen.

 

Ansprechpartner:

Klaus Wegerer

Markt 78

A-3213 Frankenfels

+43 676 9499018

kwegererremove_this@a1remove_this.net

 

 

site by kollektivkreativ.at